Santiago de Compostela 


Es ist tiefe Nacht und ich liege in meinem Bett. Die letzten Gedankenfetzen drehen sich um dich mein Mädchen. Die Ankunft in Compostela ein Gewaltmarsch und zum großen Glück fand mich mein Schlafplatz hier. Langsam aber sicher schlafe ich ein. In der Dunkelheit des 6 Bettzimmers höre ich Geräusche. Woher kommen die bzw. sie?  Es spielt sich alles nur in meinem Kopf statt. 

Im schlafe die ersten richtigen Träume. Die Raketen zischen in den Nachthimmel über der Kathedrale zu Santiago. Ein buntes Lichtermeer am Nachthimmel der Stadt. Plötzlich bimmelt etwas, oh Shit, ich habe mein Handy nicht ausgemacht. Deine Nachricht erwischt mich kalt und unerwartet, schließlich Mädchen schrieb ich dir einen ehrlichen Brief und darin kotzte ich meine Gefühle aus. Mädchen warum willst du mich tollen Mann als Partner nicht? Gehirngulasch beim lesen deiner Mail an mich. Ich lese sie leise,still und im dunkeln Zimmer bis kurz vor Ende. Die  Wachheit wird größer. Was lese ich nun von dir …

Du verstehst mich viel mehr als die Zeit zu vor. Auf meine Bitte hin mich in Compostela zu besuchen (vorausgesetzt ich komme wirklich an) kommt jetzt „DEIN“ ….  ja. 

Hey Kai,

ich kann all Deine beschriebenen Gefühle verstehen. Bitte sei mir nicht böse der fehlenden Aktionen. Jetzt bin ich mir sicher und folge Deinem Wunsch! Wir sehen uns wieder und zwar am morgigen Tag, so Gott will. Deine 800 Kilometer Jakobsweg und der damit verbundenen Flucht vor mir haben etwas in mir gelöst / ausgelöst! Um 10:50 kommt der Flieger an, bitte sei da und nehme mich in Deine Arme. 

Deine S-Punkt

Daraufhin kann ich dies Wunder gar nicht glauben geschweige den greifen / begreifen. Ich liebe dich und möchte mit dir bis ans Ende der Welt gehen. Jawohl, so ist der Plan. Gemeinsam zu starten und jede Sekunde des Lebens aufzusaugen. Ich kenne die Qualität deiner Küsse. Unsere gemeinsame Hingabe in der gelebten Sexualität. Keinerlei Machtkämpfe, Dasein, fühlen, erleben und alles im Augenblick zu verlieren. Wir sind EINS. 

Ich wache gegen Morgen auf und erkenne die Kraft des Traumes ….

Buen Camino 🙂 

Pilger Kai < 3 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s