Meer, Heimat, Hafen.


Image

Image

Advertisements

8 Gedanken zu “Meer, Heimat, Hafen.

    1. Guten Morgen, die Berge und das Meer sind Orte mit viel Energie. Da klickt bei mir ein Schalter um und ich bin ganz bei mir! Ich spüre und fühle mich richtig intensiv!
      Die Fotos stammen aus der Bretange.

      Bunte Grüße – Kai ;o)

  1. Lässt mich an „Mine Heimat“ von Martha Mueller-Grählert erinnern!
    Danke für’s „an-mich-denken“, tut wohl! -und wird hiermit sichtbar erwidert.

    1. Mine Heimat

      Wo de Ostseewellen trecken an den Strand,
      Wo de gele Ginster bleuht in´n Dünensand,
      Wo de Möwen schriegen, grell in´t Stormgebrus, –
      Da is mine Heimat, da bün ick tau Hus.

      Well- und Wogenrunschen, wir min Weigenlied,
      Un de hogen Dünen, seg´n min Kinnertied,
      Seg´n uch mine Sehnsucht, un min heit Begehr,
      In de Welt tau fleigen öwer Land un Meer.
      Woll het mi dat Leben dit Verlangen stillt,
      Het mi allens geben, wat min Herz erfüllt,
      Allens is verswunden, wat mi quält un drew,
      Hev nu Frieden funden, doch de Sehnsucht blew.

      Sehnsucht na dat lütte, stille Inselland,
      Wo de Wellen trecken an den witten Strand,
      Wo de Möwen schriegen grell in´t Stormgebrus, –
      Denn da is min Heimat, da bün ick tau Hus.

      Martha Müller-Grählert, 1876-1939

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s