Was bedeutet Schenken für dich?


Dankeschön für dies Geschenk, liebe Susanne!

Lass dein Leben erblühen

Vielleicht bist auch du im Moment – ausgelöst durch das bevorstehende Weihnachtsfest – mit dem Thema Schenken beschäftigt. Und vielleicht findest du es manchmal gar nicht so einfach, zu schenken oder beschenkt zu werden.

Was freut den anderen? Was soll ich schenken? Ist es zu teuer oder zu billig? Freue ich mich über ein Geschenk wirklich oder spiele ich nur Freude vor? Ist der andere verletzt, wenn ich mich nicht freue? Kennt der mich so schlecht, dass er mir sowas schenkt ;), was hat mir der andere letztes Jahr geschenkt? Hab ich genug zurück geschenkt usw. (mach gerne deine eigene Liste ;))

Am Schenken selbst hängen wir, wie in vielen anderen Bereichen auch noch, in vielen alten konditionierten Mustern. Und vielleicht sind wir einfach aufgefordert, da mehr hineinzuspüren. Was bedeutet es für dich, authentisch und frei zu schenken? Wie ist es dir am liebsten? Was machst du selbst an Geschenken…

Ursprünglichen Post anzeigen 220 weitere Wörter

Ein Gedanke zu “Was bedeutet Schenken für dich?

  1. Ich wünsche mir in diesem Jahr
    mal Weihnacht’ wie es früher war.
    Kein Hetzen zur Bescherung hin,
    kein schenken ohne Herz und Sinn.
    Ich wünsch’ mir eine stille Nacht,
    frostklirrend und mit weißer Pracht.
    Ich wünsche mir ein kleines Stück
    von warmer Menschlichkeit zurück.
    Ich wünsche mir in diesem Jahr
    `ne Weihnacht, wie als Kind sie war.
    Es war einmal, schon lang ist`s her,
    da war so wenig so viel mehr.
    (unbekannter Autor)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s