Bretagne 2012.


 

Wir haben Hochsommer, die Temperaturen sind auch hier im westlichsten Teil Frankreichs ungewöhnlich hoch.

 

Wiedereinmal fahren wir planlos durch die Gegend und streiten. Die Situation ist für uns beide ziemlich unbefriedigend. Wir haben Zeit, Zeit für uns und mit uns. Die Situation spitzt sich zu, der Höhepunkt: ich steige in die Eisen, werde noch lauter, schreie dich an und springe aus dem Fahrzeug.

 

Cholerische Anfälle meinerseits. Ich bin der augenblicklichen Situation überhaupt nicht gewachsen. Flüchte vor mir und vor dir. Wenn man sich liebt ist man verletzlicher, empfänglicher für den Schmerz. Der der im Spiegelbild auftaucht. Ein unsichtbarer Spiegel der eigenen Seele.

 

Wir blicken uns an und Entsetzen breitet sich aus. Erkennst du mich?

 

Erkennst du dich? Unausgesprochene Fragen trägt der Wind über das Meer von uns fort.

 

 

 

Wir werden beide ganz still. Ich lasse meine Schuhe auf´s Feld fliegen und renne Barfuß los, mit dem Ziel eine Strohrolle wegzurollen. Welch bescheuerter Plan. Das abgeerntete Kornfeld mit seinen Stoppeln schmerzt durch die Hornhaut hindurch.

 

 

 

Rückblick. Loslassen. Lernen.

 

 

 

(Kai Peter Jasny)

Bild

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Bretagne 2012.

    1. Ich durfte mir gestern Abend erst einmal erklären lassen, was daran wunderschön sein sollte! Es ist meine Form mich und die Situation darzulegen, im Prinzip meine Wahl der Worte um den Zusammenhang darzulegen. Ist es so?
      Weil die Situation damals war unschön und ziemlich schmerzhaft für die zwei Beteiligten. LG Kai

      1. Guten Abend lieber Kai
        mir hat dein blog so gut gefallen weil du so toll beschrieben hast,deine worte, die satzform einfach wunderschön…das bild errinert mich an meine kindheit….:-)
        gglg,Laura

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s