Fensterblick – 10.12.2008


fensterblick

Letzte Nacht habe ich seltsam geträumt, in meinem Traum drückte ich die Schulbank.
Einige Gesichter meiner Klassenkameraden kamen mir bekannt vor aus erlebten Schulzeiten.
Der Lehrer war ein Arsch und ich schreibe wirklich sehr langsam (nicht nur in diesem Traum) und deshalb kam ich nicht mit.
Zusätzlich spuckte mein Tintenfüller zu viel Tinte auf´s Papier, dadurch könnte ich das hohe Tempo keinesfalls mitgehen.
Ich spickte bei meinem Tischnachbarn, versuchte zu zuhören und schaute auf die Kreidelinien an der Wandtafel.
Diese bildeten kritzelhafte Sätze die es mir nicht gerade leichter machten den Text auf meinen Blog Block zu bringen.
Ich wurde wütend und sprach den Lehrer an, ob er dern Unterricht nicht etwas langsamer laufen lassen könnte.
Seine Antwort: „üben sie zuhause mit ihren Eltern schneller zu schreiben!“
Dann bin ich aufgewacht und dachte über den Traum nach.

Dankeschön, sieht so Lernen aus, Lernen das Spaß macht?
In meiner Schulzeit wurde meist einem vor Augen gehalten, was man nicht kann. Anstatt das zu fördern was man kann.

(Kai Peter Jasny)

Advertisements

3 Gedanken zu “Fensterblick – 10.12.2008

  1. Lieber Kai,
    ich habe 4 Kids und ich kann als Mutter nur stöhnen über die Lehrer. Mit einer einzigen Ausnahme und vielleicht noch ein paar, die einigermaßen okay sind. Aber wahrlich. Es ist erschreckend, was in den Schulen den Kindern „vorgesetzt“ wird. Auch heute noch immer wieder! Danke, aber ich bin so froh, wenn die Schulzeit meiner Kids für immer vorbei sein wird … 😦
    Liebe Grüße
    Ellen

  2. zu vielen „Pädagogen“ fehlt wirklich eine umfassende „pädagogische“ Ausbildung.
    Die Eltern beschweren sich, aber unternommen wird nichts – weil es für die Schule zu mühsam ist, erst wieder einen neuen Lehrer zu suchen (war bei mir damals so).
    Und der Lehrer lacht sich ins Fäustchen, weil seine Pension gesichert ist.
    Traurig.

  3. In den deutschen Schulen wird viel zu viel Auswendiglernen gelehrt und das logische Denken unterdrückt.
    Wir könnten uns seit langem ein Beispiel an den Schulsystemen in Skandinavien nehmen.
    Dort wird in Gruppen gelernt wie man Aufgaben löst, sich Wissen aneignet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s